Bücher und Filme

On the Side of the Road von Lia Tarachansky

Der Film von Lia Tarachansky dokumentiert die kollektive Leugnung der Ereignisse von 1948, welche zur Gründung des Staates Israel, zur Zerstörung hunderter palästinensischer Dörfer und der Vertreibung von über 700‘000 Menschen führten. Es kommen Leute zu Wort, die bei den damaligen Ereignissen eine Rolle gespielt haben. Die Autorin kam in den 80er Jahren als Kind mit ihren Eltern aus der Ukraine nach Israel und ist in der israelischen Grosssiedlung Ariel aufgewachsen. Erst als Erwachsene begann sie die Probleme der Besatzung Palästinas zu realisieren. Sie lebt heute in Kanada.

92 Minuten, Engl., Hebr., Untertitel Deutsch   Trailer

Salt of this Sea von Annemarie Jacir

Eine junge, in den USA aufgewachsene Palästinenserin reist in die Heimat ihrer Vorfahren, nach Jaffa und versucht hier vergeblich das Geld ihrer Grosseltern vom Bankkonto abzuheben. Die Autorin Annemarie Jacir lädt uns ein auf eine Reise durch ihre alte Heimat, die ihren Figuren eigentlich verschlossen wäre, weil Freiheit in diesem Gebiet ein Fremdwort ist. Sie lässt uns daran teilhaben, was es heisst, wenn einem ganzen Volk die Heimat weggenommen wird und man das Haus der Vorfahren, aus dem diese vor über 60 Jahren mit Gewalt vertrieben wurden, nun von anderen bewohnt, vorfindet.

109 Min, Arab., Hebr., Engl., Untertitel Deutsch/Französisch
Verleih: https://www.trigon-film.org

 

Jaffa The Orange’s Clockwork von Eyal Sivan

Seit Jahrzehnten ist die Jaffa-Orange die wohl bekannteste Zitrusfrucht und ein wesentlicher Bestandteil des israelischen Gründungsmythos. Anhand von einzigartigem Archivmaterial spürt Eyal Sivan in seinem Film der Orangen-Marke nach. Er zeigt palästinensischen und israelischen Intellektuellen und Mitarbeitern der Zitrusindustrie alte Fotos, frühe Filmaufnahmen, Werbefilme und-plakate, politische Poster sowie Malerei rund um die Frucht. Die unterschiedlichen, sich ergänzenden Narrative brechen mit Mythen und schreiben eine Geschichte jenseits nationalistischer Historiographie.

89 Minuten, Arab., Hebr., Engl., Untertitel Deutsch
Verleih: MEC-Film: https://mecfilm.de/index.php?id=288

 

Ghosthunting von Raed Andoni

Der Autor Raed Andoni ist in Ramallah geboren und aufgewachsen. Mit 18 Jahren war er im israelischen Al-Moskobiya- Verhörzentrum inhaftiert und wurde gefoltert. Jahrelang hat er versucht, die Erinnerung an das Erlebte zu verdrängen und zu vergessen. Doch die traumatischen Gedanken liessen ihn nicht los und er beschloss, sie, gemeinsam mit früheren Mitgefangenen, wieder hervorzuholen – es beginnt eine Geisterjagd nach der Erinnerung.

94 Min., Arab., Untert. Deutsch/Französisch   Trailer

 

The Great Book Robbery von Benny Brunner

Autor Benny Brunner schildert die Geschichte von 70‘000 palästinensischen Büchern, die 1948 anlässlich der ethnischen Säuberungen Palästinas geplündert wurden. Der Film verwebt verschiedene Handlungsstränge zu einer Struktur, die sowohl dramatisch fesselnd als auch emotional beunruhigend ist. Im Mittelpunkt der Interviews stehen Augenzeugenberichte und Kulturkritiken, die die Buchdiebstahl-Affäre in einen grösseren historisch-kulturellen Kontext stellen; dabei wird die palästinensische Tragödie von 1948 neu beleuchtet und die moralisch-heroische israelische Erzählung des Krieges von 1948 dekonstruiert.

57 Minuten, Arab., Hebr., Untertitel Englisch

 

The Roof von Kamal Aljafari

Der Filmemacher Kamal Aljafari kehrt zu seiner Familie zurück und schildert vom Dach seines nie zu Ende gebauten Hauses die Auslöschung des palästinensischen Charakters seiner Heimatstadt Jaffa infolge der kolonialen Umgestaltung des Raumes durch die israelische Besatzung.

63 Minuten, Arab., Untertitel Englisch